KI-Textgeneratoren Deutsch, auch kostenlos

geändert am 18. Mai 2024

Ein KI-Textgenerator ist eine Software, die künstlicher Intelligenz (KI) nutzt, um menschenähnliche Texte zu erstellen. KI-Textgeneratoren verwenden oft Methoden des maschinellen Lernens, insbesondere des Deep Learnings, um – basierend auf diesem Wissen – aus großen Mengen von Textdaten, neue Texte zu generieren. Hier finden Sie ganz speziell KI-Textgeneratoren Deutsch, auch kostenlos.

KI-Textgeneratoren, Roboter hinterm Bildschirm der auf ein Papier schreibt, rechts zwei Behälter mit Buntstiften, links Bücher
KI-Textgeneratoren: KI die einen Text generiert, erzeugt mit Bing Chat und Dall-E 3

Welche deutschsprachigen KI-Textgeneratoren gibt es?

Ich stelle hier KI-Textgeneratoren aus deutschsprachigen KI-Schmieden vor. Diese generieren auch Texte in Englisch, Französisch, Spanisch oder Italienisch, aber mein Fokus liegt auf der Nutzung der deutschen Sprache. Hier die bekanntesten deutschsprachigen KI-Textgeneratoren:

Mindverse*:

All-in-One Tool für deutsche Inhalte

Recherche, Brainstorming, Bilderstellung, Textgenerierung und Analyse

Hier die KI-Textgeneratoren Deutsch, auch kostenlos, im Überblick:

KI-TextgeneratorDatensatzSprachenFunktionenPreis pro Monat
Neuroflash*Deutsch, Datensatz umfasst über 100 Milliarden WörterDeutschArtikel, Blogposts, E-Mails, Produktbeschreibungen, kreative Texte, Gedichte, Geschichten, Überprüfung und Korrektur Kostenlos bis 2.000 Wörter und ab 30 €, 80 € Pro unlimitiert
Mindverse*Deutsch, trainiert mit großem Datensatz aus deutschen TextenDeutschArtikel, Blogposts, E-Mails, Werbeüberschriften, Slogans, Produktbeschreibungen, Texte umschreiben, kreative Texte40 Anfragen kostenlos und ab 39 €, 99 € Premium Text unlimitiert, 80 KI-Bilder, Premium Plus 199 €
Creaitor.ai*DeutschDeutschArtikel, Blogposts, E-Mails, Headlines, kreative Texte3-tägige Testversion und ab 19 $, Standard 29 $, Profi 59 $

Neuroflash

Den KI-Textgenerator von neuroflash* habe ich bereits ausführlich vorgestellt, hier finden Sie die detaillierten Ausführungen sowie das aktuelle Preismodell. Hier testete ich, wie neuroflash den Blogartikel erstellt. Die Aufgabe lautet, einen Blogartikel zu schreiben zum Thema: „KI-Textgeneratoren. Welche deutschen gibt es und was können sie?“ Als zu optimierendes Keyword wähle ich „KI-Textgeneratoren“.

Als Tonalität entscheide ich mich für „Formal / Sie-Form“:

In der kostenlosen Version steht ein optimals Element zur Verfügung, was ein Bild von Unsplash ist:

Danach bietet neuroflash* verschiedene Überschriften an, ich nehme die, „Kompromisslose Professionalität…“, da sie sich auf deutsche KI-Textgeneratoren bezieht:

Auch stehen mehrere Varianten für das Inhaltsverzeichnis zur Verfügung, das ist Geschmackssache:

Am Ende erstellt neuroflash den Text, der sich als HTML herunterladen lässt. Da Creator Blogartikel gewöhnlich auf Websites veröffentlichen, macht das durchaus Sinn.

Hier finden Sie den erstellten Blogartikel von neuroflash*

Mindverse

Mindverse* selbst beschreibt sich als das All-in-One Tool für deutsche Inhalte: Recherche, Brainstorming, Bilderstellung, Textgenerierung und Analyse mit unserer künstlichen Intelligenz. Nach der Anmeldung möchte der KI-Textgenerator gerne wissen, mit welchem Bereich Sie sich identifizieren, ich entschied mich für „Freiberufler“:

Danach möchte Mindverse* wissen, was Sie tun wollen. Ich gab an „Blogpost generieren“:

Danach fragt das KI-Tool nach der Variante. Ich wählte „Vollautomatisiert“:

Im nächsten Eingabefeld geht es um die Eingabe der Aufgabenstellung. Meine Eingaben: „KI-Textgeneratoren. Welche deutschen gibt es und was können sie?“ Als Ansprache des Lesers verwendete ich „Sie“ und „informativ“ als Tonalität. Anschließend forderte ich den KI-Textgenerator dazu auf, den Blog zu generieren.

Für die Tonalität stehen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

Vor der eigentlichen Generierung informiert Mindverse* noch über den Verbrauch. Dieser umfasst 9 Anfragen inklusive Bild. Leider konnte ich auf das Bild nicht verzichten, vielleicht ist es irgendwo in den Einstellungen versteckt.

Alle Fotos stammen von Pexels.com und können frei verwendet werden. Mehr dazu unter pexels.com/license. URL:https://images.pexels.com/photos/15397127/pexels-photo-15397127.jpeg. Das Bild lässt sich herunterladen, war aber für mich nutzlos.

Ergebnis von Mindverse – der komplette Blogartikel

Dies ist der von Mindverse* erstellte Original-Blogartikel, er ist nicht überarbeitet, nur die Überschriften sind zum besseren Lesen gefettet:

Entdecken Sie die Vor- und Nachteile von KI-Textgeneratoren – eine Einführung!

1. Einleitung

Willkommen zu diesem ausführlichen und informativen Blogbeitrag. Heute werden wir uns auf eine spannende Reise in die Welt der KI-Textgeneratoren begeben. Wenn Sie sich jemals gefragt haben, was KI-Textgeneratoren sind, welche es auf dem deutschen Markt gibt, wie sie funktionieren und was sie leisten können, dann sind Sie hier genau richtig. Wir werden auch die Vor- und Nachteile dieser Technologie diskutieren und einen Blick in die Zukunft werfen. Also lassen Sie uns ohne weitere Umschweife beginnen.

2. Was sind KI-Textgeneratoren?

KI-Textgeneratoren sind Softwareprogramme, die künstliche Intelligenz (KI) nutzen, um Texte zu erstellen. Sie sind in der Lage, menschenähnliche Texte zu generieren, die in vielen verschiedenen Kontexten verwendet werden können. KI-Textgeneratoren können zum Beispiel für das Verfassen von Artikeln, Blogposts, Produktbeschreibungen, E-Mails und vielem mehr eingesetzt werden. Sie können sogar kreative Texte wie Gedichte oder Geschichten schreiben. KI-Textgeneratoren nutzen maschinelles Lernen und natürliche Sprachverarbeitung, um den Kontext und die Bedeutung von Wörtern und Sätzen zu verstehen und auf dieser Basis neue Texte zu erstellen.

3. Welche deutschen KI-Textgeneratoren gibt es?

Auf dem deutschen Markt gibt es eine Reihe von KI-Textgeneratoren. Einige der bekanntesten sind Textomat, Textengine.io und AX Semantics. Textomat ist ein KI-Textgenerator, der speziell für das Verfassen von SEO-optimierten Texten entwickelt wurde. Textengine.io hingegen ist ein vielseitiger KI-Textgenerator, der für eine Vielzahl von Anwendungen eingesetzt werden kann. AX Semantics ist ein weiterer KI-Textgenerator, der sich auf das Erstellen von automatisierten Texten für E-Commerce, Medien und andere Branchen spezialisiert hat. Es gibt auch viele andere KI-Textgeneratoren auf dem deutschen Markt, die jeweils ihre eigenen Stärken und Spezialgebiete haben.

4. Wie funktionieren KI-Textgeneratoren?

KI-Textgeneratoren funktionieren auf der Basis von maschinellem Lernen und natürlicher Sprachverarbeitung. Sie werden mit großen Mengen an Textdaten trainiert, aus denen sie Muster und Zusammenhänge lernen. Auf der Grundlage dieser Muster können sie dann neue, menschenähnliche Texte generieren. KI-Textgeneratoren nutzen auch Algorithmen, die in der Lage sind, den Kontext und die Bedeutung von Wörtern und Sätzen zu verstehen. Dies ermöglicht es ihnen, Texte zu erstellen, die nicht nur grammatikalisch korrekt, sondern auch inhaltlich kohärent und sinnvoll sind.

5. Was können KI-Textgeneratoren leisten?

KI-Textgeneratoren können eine Vielzahl von Aufgaben erfüllen. Sie können zum Beispiel Artikel und Blogposts verfassen, Produktbeschreibungen erstellen, E-Mails schreiben und vieles mehr. Sie können auch kreative Texte wie Gedichte oder Geschichten generieren. KI-Textgeneratoren können auch dazu verwendet werden, Texte in verschiedene Sprachen zu übersetzen oder umgekehrt, Texte aus verschiedenen Sprachen in eine Zielsprache zu übersetzen. Darüber hinaus können KI-Textgeneratoren auch dazu beitragen, die Effizienz und Produktivität in vielen Bereichen zu steigern, indem sie zeitaufwändige Schreibarbeiten automatisieren.

6. Vor- und Nachteile von KI-Textgeneratoren

Wie jede Technologie haben auch KI-Textgeneratoren ihre Vor- und Nachteile. Zu den Vorteilen gehört die Fähigkeit, schnell und effizient große Mengen an Text zu generieren. Sie können auch dazu beitragen, die Produktivität zu steigern, indem sie zeitaufwändige Schreibarbeiten automatisieren. Darüber hinaus können sie dazu beitragen, die Qualität von Texten zu verbessern, indem sie menschliche Fehler wie Tippfehler oder Grammatikfehler vermeiden. Zu den Nachteilen gehört jedoch, dass KI-Textgeneratoren nicht in der Lage sind, kreative oder originelle Texte zu erstellen. Sie können auch Schwierigkeiten haben, den Kontext oder die Nuancen von komplexen oder spezialisierten Texten zu verstehen.

7. Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass KI-Textgeneratoren eine leistungsstarke Technologie sind, die das Potenzial hat, die Art und Weise, wie wir Texte erstellen, zu revolutionieren. Sie können eine Vielzahl von Aufgaben erfüllen, von der Erstellung von Artikeln und Blogposts bis hin zur Automatisierung von zeitaufwändigen Schreibarbeiten. Sie haben jedoch auch ihre Nachteile und sind nicht in der Lage, kreative oder originelle Texte zu erstellen. Trotzdem sind sie ein wertvolles Werkzeug, das in vielen Bereichen eingesetzt werden kann.

8. Ausblick

Blickt man in die Zukunft, so ist zu erwarten, dass KI-Textgeneratoren immer leistungsfähiger und vielseitiger werden. Sie werden wahrscheinlich in der Lage sein, immer komplexere und spezialisierte Texte zu erstellen. Darüber hinaus könnten sie auch dazu beitragen, die Qualität von Texten zu verbessern, indem sie menschliche Fehler wie Tippfehler oder Grammatikfehler vermeiden. Es ist auch zu erwarten, dass KI-Textgeneratoren in immer mehr Bereichen eingesetzt werden, von der Erstellung von Inhalten für Websites und Social-Media-Plattformen bis hin zur Automatisierung von Kundenservice-Anfragen. In jedem Fall ist es eine aufregende Zeit, um die Entwicklung dieser Technologie zu beobachten.

Der generierte Text lässt sich anschließend

  • In Texteditor bearbeiten
  • PDF Export
  • Neuen Blog erstellen
  • KI-generiertes Bild erstellen

Bei der Auswahl „In Texteditor bearbeiten“ erscheint folgende Information und mit „Weiter“ geht die Nachbearbeitung los.

Zum Bearbeiten stehen folgende Funktionen zur Verfügung:

Zum Abschluss bietet der Texteditor folgende weitere Bearbeitungsmöglichkeiten an.

  • Kopieren  
  • Speichern  
  • Download  
  • Weiter schreiben  
  • Wortwolke
  • Textanalyse
  • Bild finden

Analyse des generierten Textes

Ich lasse mich hier nicht weiter über die Möglichkeiten von KI-Textgeneratoren aus, der produzierte Blogpost ist sehr informativ und liefert alle Antworten auf eventuelle Fragen zu diesem Thema. Die Ausdrucksweise entspricht den KI-Textgeneratoren, sie lieben Passivsätze und das Allerweltswort „können“ bestimmt den Text, aber es ist ansonsten fehlerfrei.

Welche deutschen KI-Textgeneratoren gibt es? Wie üblich sollten Sie solche KI-Aussagen stets hinterfragen, denn bei dünner Datenlage ist Münchhausen mit seinen Lügengeschichten schnell zur Stelle. Aber in wieweit stimmt der Text: „Auf dem deutschen Markt gibt es eine Reihe von KI-Textgeneratoren. Einige der bekanntesten sind Textomat, Textengine.io und AX Semantics.“?

  • Textomat
  • Textengine.io
  • AX Semantics

Wie bitte? Textomat und KI? Das alte Textverarbeitungsprogramm von Data Becker, das schon 1983 auf dem legendären Commodore C64 und 1986 auf dem Atari ST lief? Nein, das stimmt nicht.

Beim Recherchieren von Textengine.io führt Google tatsächlich auf „Textengine.io – Pioneering Natural Language Technologies“ und hier versteckt sich eine Alternative zu den genannten KI-Textgeneratoren, aber eher für größere Unternehmen. „Texten, ohne zu texten, Textmodell-Erstellung im Autopiloten“ heißt das neue Tool der deutschen Firma Retresco GmbH aus Berlin. Die Daten, die Sie in textengine.io eingeben, werden niemals an große Sprachmodelle weitergegeben und zu Trainingszwecken genutzt.

Die AX Semantics GmbH hat ihren Sitz in Stuttgart und ist seit Jahren auf automatisierte Texterstellung spezialisiert. Beim Blick auf ihre Preise ab € 899/ Monat wird schnell klar, dass diese Plattform Big-Playern vorbehalten ist.

Preise von Mindverse

Die Preise von Mindverse* liegen etwas über Neuroflash*, die die Preise im Juni kräftig gesenkt haben.

Hier die Funktionen im Überblick:

Creaitor.ai

Creaitor.ai* funktioniert etwas anders als neuroflash oder Mindverse. Bei der Kontoerstellung möchte der KI-Textgenerator folgendes wissen:

Nachdem mich „Persönliches Konto“ ausgewählt habe, wollte das Tool mehr wissen, hier meine Eingaben:

Nach der Auswahl „Weiter“ gab ich KI-Wandel als Markenname ein und die KI erstellte aus den vorgegebenen Informationen die Markenidentität mit Zielgruppe und die Tonalität:

Ich übernehme die Vorgaben mal ohne Änderungen und schau was die KI daraus macht. Die Testversion endet in 3 TagenWähle einen Plan.

Ich entscheide mich für den Blog Wizard und „Ein-Klick“, da ich das Ergebnis mit Mindverse vergleichen möchte.

Blog topic ist meine Aufgabe wie gehabt, Spache „Deutsch“ und Formalität „Standard. Standard bedeutet, dass die KI automatisch zwischem einen formellen und einem informellen Text wählt. Mit „Kreieren“ geht’s los.

Ergebnis von Creaitor.ai*

Spannend ist die Integration des SEO-Tools, das stark an Rank Math erinnert. Ansonsten ist das Ergebnis ernüchternd und nicht mit Mindverse oder neuroflash zu vergleichen. Da es sich jedoch hier um eine Beta-Version handelt, ist zu hoffen, dass der KI-Generator künftig besser wird. Das Ergebnis lässt sich als Word-Dokument oder als PDF herunterladen.

Das Ergebnis im PDF-Format:

Preisliste

Update: Creaitor verfügt seit 1.12.23 über eine geänderte Preisstruktur:

Ceaitor-Preisliste

Zahlreiche neue Features:

  • Brand Voice: Creaitor spricht jetzt die Sprache Ihrer Marke. Creaitor erfasst automatisch die Identität einer Marke und nutzt diese, um Inhalte in ihrer Sprache zu erstellen. Verschiedene Identitäten können in einem einzigen Konto erfasst und verwaltet werden, um mehrere Marken zu verwalten oder verschiedene Zielgruppen anzusprechen.
  • Schlüsselwort-Recherche: Finden Sie erfolgreiche Keywords mit dem leistungsstarken Keyword-Recherche-Tool von Creaitor. Eine schnelle Suche liefert primäre Keyword-Varianten, die sich um gute sekundäre Keywords gruppieren, mit Details zu Suchvolumen, saisonalen Trends und Komplexität.
  • SERP-Analyse: Führen Sie eine ausführliche SERP-Analyse für ein Keyword durch und nutzen Sie die Ergebnisse, um Ihre eigenen Inhalte zu erstellen, die Ihre Konkurrenten ausstechen werden.
  • Bulk-Prozessor: Generieren Sie in Sekundenschnelle mehrere, fesselnde Produktbeschreibungen in bis zu 40 Sprachen.
  • Artikel-Assistent: Hochgelobter Blog-Assistent liefert dem Autor einen geführten, schrittweisen Prozess zur Erstellung aussagekräftiger Artikel innerhalb weniger Minuten.

Fazit zu den deutschsprachigen KI-Textgeneratoren

neuroflash*, Mindverse* und Creaitor.ai* sind KI-Textgeneratoren, welche die Entwickler auf einem großen Datensatz aus deutschen Texten trainierten. Sie bieten zahlreiche Funktionen für eine Vielzahl von Anwendungen. Welcher KI-Textgenerator der richtige für Sie ist, hängt von Ihren individuellen Bedürfnissen ab.

Wenn Sie nach einem KI-Textgenerator suchen, der eine große Auswahl an Funktionen und Stilen bietet, sind neuroflash* und Mindverse* gute Optionen, beide Unternehmen sind in Deutschland ansässig. Wenn Sie nach einem KI-Textgenerator suchen, der eine Reihe von zusätzlichen Funktionen bietet, ist Creaitor.ai* durchaus eine gute Option, wobei der automatische Blogartikel verbesserungswürdig ist.