Bing – Suchmaschine mit KI

geändert am 18. Mai 2024

Microsoft vereint ihre neugestaltete Suchmaschine Bing mit ChatGPT. Die Suchmaschine bietet sowohl die klassische Funktion „Suchen“ sowie neu, die Möglichkeit „Chat“ an. Der Chat basiert dabei auf GPT-4. Direkt über ChatGPT von OpenAI ist GPT-4 nur über die Bezahlversion nutzbar. Über den MS-Suchmaschinen-Umweg lässt sich so GPT-4 kostenlos nutzen.

Bing
So sieht sich Bing selbst – als wissender Roboter, der dank Dall-E 3 auch zeichnen kann

Microsoft steht nicht nur hinter der Suchmaschine Bing, das Office-Paket zählt nach wie vor zu den wichtigsten und beliebtesten Software-Anwendungen. (Werbung)


Update: Microsoft plant die Nutzung von Bing in Google Chrome. Der Browser Microsoft Edge scheint für die Verbreitung nicht ausreichend zu sein.

Microsoft betonte auf der Microsoft Build vom 23. bis 25. Mai 2023 in Seattle besonders die Partnerschaft mit dem KI-Entwicklerteam von OpenAI. Als nächsten Schritt plant der Software-Riese eine Integration von Bing in ChatGPT. Dadurch wird Bing zur Standardsuchmaschine, wenn Benutzer mit dem beliebten Sprachgenerator interagieren. Allerdings sollen zunächst nur zahlende ChatGPT Plus-Nutzer davon profitieren.


Falls Sie einen zuverlässigen KI-Textgenerator für deutsche Texte brauchen, dann ist Mindverse der richtige Assistent für Sie. (Werbung)

Mindverse

Oder natürlich neuroflash*:


Neues von Bing

Bing bietet inzwischen verschiedene GPTs an. Dies sind:

  • Copilot
  • Designer
  • Vacation planner
  • Cooking assistant
  • Fitness trainer

Dahinter verbergen sich folgende Funktionen:

  • Copilot: hilft dabei, Code zu schreiben, zu debuggen und zu optimieren. Es liefert Ihnen auch Vorschläge für Funktionen, Variablen und Algorithmen.
  • Designer: unterstützt Sie dabei, Bilder, Grafiken, Logos, Webseiten und andere visuelle Elemente zu erstellen. Es gibt Ihnen auch Feedback zu Ihrem Design und wie zu verbessern.
  • Vacation planner: plant Ihre nächste Reise  Es stellt Tipps für Reiseziele, Flüge, Hotels, Aktivitäten und mehr zusammen.
  • Cooking assistant: hilft Ihnen dabei leckere Gerichte zu kochen. Es liefert Ihnen Rezepte, Zutaten, Anweisungen und Ernährungstipps.
  • Fitness trainer: hilft, fit und gesund zu bleiben. Es offferiert Ihnen Trainingspläne, Übungen, Motivation und Gesundheitsberatung.

Bing mit ChatGPT

Mit der KI-Erweiterung von Bing möchte Microsoft die Suchmaschine Google vom Thron stoßen. Die KI lässt sich besonders einfach im Microsoft Edge Browser nutzen. Damit versucht Microsoft gleichzeitig dem Google-Chrome-Browser den Rang abzulaufen. Entsprechend aggressive agiert Microsoft derzeit am Markt.

Unter Windows 10 und 11 ist der Microsoft Edge Browser bereits vorinstalliert. PC-Nutzer sollten deshalb Edge ausprobieren und auf diesem Weg die neue KI-Chatfunktionen testen. Der Edge Browser basiert auf Chromium, damit lassen sich die meisten Chrome-Add-Ons nutzen. Microsoft Edge ist auch für den Mac erhältlich. Hier vom Apple App Store herunterladen.

Wer sich nicht von Chrome, Firefox, Safari oder anderen Browsern trennen möchte, kann über ein Add-On GPT-4 nutzen. Die Erweiterung „Bing Chat for All Browsers“ ermöglicht dies. Allerdings erfordert es einen Microsoft-Account.

Die MS-Suchmaschine verfügt über zusätzliche Funktionen, die die Bezahlversion von ChatGPT mit GPT-4 noch nicht ermöglicht. So kann die Chat-Funktion etwa Bilder generieren und Quellen zitieren.


Wenn es darum geht, Texte auf Deutsch zu schreiben, empfiehlt sich auf jeden Fall neuroflash. Einfach kostenlos ausprobieren. (Werbung)

neuroflash

Bing ohne Microsoft Edge nutzen

Führen Sie folgende Schritte aus:

  • Im Microsoft-Account einloggen oder neu anlegen
  • „Bing Chat for All Browsers“ herunterladen und installieren

                       für Chrome: Download Chrome Extension (nicht mehr verfügbar, bald gibt es etwas Neues)

                       für Mozilla: Download Mozilla Firefox Add-On (nicht mehr verfügbar)

                       für Safari: Microsoft Bing for Safari (für macOS 11.3 oder neuer)

  • In Chrome „Bing Chat for All Browsers“ am besten anpinnen, anklicken und „Open Bing Chat“ auswählen und loschatten
Screenshot von bing.com
  • Für Firefox funktioniert es ähnlich, Safari konnte ich nicht austesten, da mein macOS High Sierra zu alt ist.

Die Warteliste von Microsoft existiert nicht mehr, Sie können die Chat-Funktion sofort nutzen, allerdings müssen Sie im MS-Account eingeloggt sein.

Zeichnen mit Bing

Die neue KI-unterstützte Suchmaschine von Microsoft kann noch mehr wie derzeit ChatGPT. Hier ein kleines Beispiel zu den Zeichenkünsten. Nach der Aufforderung einen schwimmenden Roboter zu zeichnen, dauert es einen Moment bis die Bilder generiert sind. Anschließend liefert die Suchmaschine vier Bilder von Robotern in einem See.

Die KI übergibt an den Image Creator den Text in Englisch „a robot swimming in a lake“ und erstellt mithilfe von Dall-E die Bilder.

Screenshot mit schwimmendem Roboter im See

Inzwischen mit demselben Prompt mit Dall-E 3 generiert:

Marktanteile der Suchmaschinen in Deutschland

Die MS-Suchmaschine liefert folgende Informationen, basierend auf den Daten von Statista im April 2023, zur Frage nach den Marktanteilen der Suchmaschinen in Deutschland.

SuchmaschineMarktanteil
Google90.26%
Bing5.01%
Yandex1.13%
Yahoo!1.08%
DuckDuckGo1.05%

Wie man sieht, ist Google mit Abstand die meist genutzte Suchmaschine in Deutschland, gefolgt von Bing, Yandex, Yahoo! und DuckDuckGo.

Marktanteile der Suchmaschinen weltweit:

Marktanteilen der Suchmaschinen weltweit im April 2023, basierend auf den Daten von StatCounter:

SuchmaschineMarktanteil
Google92.82%
Bing2.76%
Yandex1.43%
Yahoo!1.11%
DuckDuckGo0.54%
Baidu0.45%

Yandex, Yahoo!, DuckDuckGo und Baidu liegen klar hinter den beiden Suchmaschinen. In einigen Ländern haben jedoch andere Suchmaschinen einen höheren Marktanteil als Google, wie zum Beispiel Baidu in China oder Yandex in Russland.

Damit ist klar, dass Microsoft alles daran setzt, um Google den Rang abzulaufen.

SEO: Wie unterscheiden sich Google und Bing

Hier die Antwort der neuen MS-Suchmaschine auf die Frage bzgl. SEO-Optimierung. Die KI nennt dafür diese drei Quellen:

Google und Bing sind die beiden größten Suchmaschinen der Welt, aber sie haben einige Unterschiede in Bezug auf SEO-Optimierung. Hier sind einige wichtige Aspekte, die man beachten sollte:

  • Keywords: Google verwendet semantische Suche, um die Absicht und den Kontext der Nutzer zu verstehen, während Bing mehr Wert auf exakte Übereinstimmungen legt. Bing berücksichtigt auch Meta-Keywords, die Google ignoriert.
  • Backlinks: Google legt mehr Wert auf die Qualität und Relevanz der Backlinks als auf die Quantität, während Bing mehr Backlinks mit höherer Autorität bevorzugt.
  • Inhalte: Google belohnt umfassende und informative Inhalte, die dem Nutzer helfen, seine Fragen zu beantworten, während Bing kürzere und prägnantere Inhalte bevorzugt, die Schlüsselwörter enthalten.
  • Multimedia: Google erkennt und indexiert Multimedia-Inhalte wie Bilder und Videos besser als Bing, während Bing mehr Gewicht auf visuelle Elemente wie Flash legt.
  • Soziale Signale: Bing berücksichtigt soziale Signale wie Shares und Likes stärker als Google, das behauptet, dass sie keinen direkten Einfluss auf das Ranking haben.
  • Lokale Suche: Google bietet bessere lokale Suchergebnisse als Bing, da es mehr Daten über lokale Unternehmen hat und diese mit Google Maps verknüpft.
  • Technische Faktoren: Google ist fortschrittlicher als Bing in Bezug auf technische Faktoren wie Crawling, Indexierung und Geschwindigkeit. Bing hat Schwierigkeiten mit JavaScript und dynamischen Inhalten.

Um sowohl für Google als auch für Bing zu optimieren, sollte man eine Balance zwischen den verschiedenen Faktoren finden und sich auf die Nutzererfahrung konzentrieren. Man sollte auch beide Suchmaschinen regelmäßig überwachen und analysieren, um mögliche Probleme oder Chancen zu erkennen.